Edelstahl-Handlauf für die Garage in Eigenregie

Im Sommer letzten Jahres war der Bau der Garage abgeschlossen – die Wände verputzt und das Dach gedeckt. Die Fläche auf der Garage ist eine sehr willkommene Ergänzung unserer Terrasse. Die leichte Hanglage des Grundstücks macht die doppelte Nutzung der Grundstücksfläche gut möglich.

Die neue Doppelgarage
Die neue Doppelgarage

Damit die Garage mit dem Haus wie „aus einem Guss“ aussieht, haben wir den Putz gleicher Farbe genommen und die Geländer im derselben Rhombus-Holzleisten Look geplant. Die passenden Pfosten konnte ich problemlos im Internet bestellen. Das Anbringen von Pfosten mit Schwerlastankern an die Betonwände hat mir die nächste Bosch-Schlagbohrmaschine gekostet (diesmal die letzte, es kann nicht sein, dass nach 60 Betonbohrungen die Elektrik und die Mechanik voll kaputt sind). Diesmal habe ich mir eine Makita gekauft. Die Rhombus-Leisten sind von innen an die Pfosten drangeschraubt. Eine Alternative zu der Ausführung könnte ein Fertigzaun sein, sowas wie z.B. von Zaunonline verkauft wird.

Edelstahl Verbindungsstiften und Handlaufträgerplatten

Es blieb nur der Edelstahl-Handlauf. Ehrlich gesagt habe ich mich nicht getraut, eigenhändig den Handlauf zusammen zu bauen – fehlende Werkzeuge, fehlende Erfahrung, relativ hohe Genauigkeit der Ausführung etc. Nun hatte aber der Metallbauer, der mir die Treppen-, und Balkongeländer gebaut hat, keine Zeit. Er hat mir aber ein paar Tipps gegeben und seine Unterstützung (z.b. mit Schweißen, wenn’s doch nötig wird) angeboten. Das war für mich (mit einem Herzen für DYI) die beste Vorlage gewesen.

Die Materialliste, für ca. 22 Meter Edelstahl-Handlauf (wichtig – alle Teile aus Edelstahl):

  1.  22 Meter Edelstahl Rohr geschliffen K240 42,4x2mm
  2. 16 Verbindungsstiften (70x14mm, M10/M6)
  3. 16 Handlaufträgerplatten
  4. 16 Senkkopfschrauben M6
  5. 2 Rohrverbinder
  6. 2 Rohrverbinder-Gelenkstücke
  7. 60 Edelstahl Passscheiben 1 mm (8×14 und 10×14)
  8. 40 Linsenkopfschrauben TX A2 M 5×10

Die Kosten – ca. 600€. Dazu noch 2 HSSE Spiralbohrer, Trennscheiben für Edelstahl, eine neue Brille und einen Maschinen-Gewindebohrer M5.

Die gebogebene Edelstahlstifte
Die gebogebene Edelstahlstifte
Markieren der Bohrungen
Markieren der Bohrungen

Den größten Aufwand haben die Verbindungsstifte verursacht. Die Mitte von Handlauf soll in einer Linie mit der äußeren Fläche der Holzleisten sein (so wie es schon bei der Balkongeländer der Fall ist), dafür braucht man gebogene Stifte. Nun konnte ich leider keine gebogene Verbindungstifte finden, die M10 Gewinde hatten (die Pfosten haben die M10). M8 scheint der Standard für die Verbindung zu sein, das wusste ich beim Bestellen der Pfosten leider nicht.

So habe ich, nach Absprache mit dem Metallbauer, die geraden Stifte gekauft, diese geschnitten (mit einem Winkelschleifer) und gebogen. Mein Unterstützer hat diese freundlicherweise geschweißt. Damit ich die leichten Unterschiede in der Höhe (beim „Selbstbiegen“ erreicht man natürlich keine 100% Präzision) ausgleichen kann, habe ich die Passscheiben bestellt.

Danach lief es schnell – 7-8 Stunden Montage:

  • die Stifte mit Handlaufträgerplatten rein,
  • das Rohr drauflegen,
  • die Höhe mit Passscheiben ausgleichen,
  • die Löcher für die Handlaufträgerplatten im Handlauf markieren
  • Bohren und Gewindeschneiden
  • Den Handlauf dranschrauben.

Mit dem Ergebnis und den Kosten bin ich zufrieden 😊

Am Ende noch ein sehr wichtiger Tipp: bei allen Arbeiten auf die Sicherheit aufpassen, z.B. niemals ohne Brille mit einem Winkelschleifer arbeiten!

Gewinde im Edelstahlrohr schneiden
Gewinde im Edelstahlrohr schneiden
Der fertige Handlauf
Der fertige Handlauf

Kann für Sie interessant sein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.