Markiert: Hausbau

1

Risiken einer zu optimistischen Bauplanung

Ich wollte schon seit Langem zusammenschreiben was man beim Hausbau im Normalfall nicht plant aber trotzdem erleben kann. Bauherren tendieren meistens zu einer optimistischen Planung, was auch ich getan habe. Es muss eigentlich optimistisch sein, sonst wird das Hausbauprojekt zu einer Aufgabe die verängstigend und schwer zu bewältigen ist. Der Bau des eigenen  Hauses soll unter dem Strich Freude bringen und nicht nur negative Erfahrungen hinterlassen. Gleichzeitig, je optimistischer die Bauherren sind, desto mehr Risiken bleiben bei der Planung ausgeschlossen. Und da fängt es an… Termine verschieben sich. Um die Miete zu sparen oder das Eigenkapital zu beschaffen wird die...

Magie des Baggers 2

Magie des Baggers

Jeder Bauherr weiß – wenn ein Bagger kommt, sind große Veränderungen an der Baustelle zu erwarten. Das ist das Attraktive an einem Bagger beim Hausbau. Seit Ende Mai wartete ich auf ein Baggerunternehmen das mir die Auffüllung machen sollte. Zuerst war das wegen Zeitmangel verschoben, dann wegen Wetter, dann wegen Urlaube und am Ende konnte ich den Herren nicht mehr erreichen, weder per Handy noch im Büro. Solche Sachen können nur bei Bau passieren… Leute verschwinden. Seit 2 Wochen ist unsere Baugrube endlich bis zur Geländeoberkante minus 20 cm aufgefüllt. Davor hatten wir eine Hinterfüllung mit Brechsand (den Keller zu...

Urlaub auf der Baustelle 0

Urlaub auf der Baustelle

Die 2 Wochen „Baustellenurlaub“ sind vorbei und es wird Zeit den Status des Hausbaus zu ziehen. Mittlerweile ist das Haus innen vollständig verputzt, Estrich ist verlegt, wir haben Wasser- und Kanalanschlüße, Steckdosen können benutzt werden. Die meiste Zeit des Urlaubs habe ich mit dem Innenausbau und verbracht: Elektroinstallation abgeschlossen Beim Testen meiner CAT 7 Verkabelung, nach dem Auflegen auf CAT6A Patchfeld, habe ich 2 Fehler gefunden – ein Dreher in einer Steckdose und ein fehlerhaftes Auflegen im Patchfeld (da waren gleich 3 Adern falsch, obwohl ich mich nicht erinnern kann, dass ich an dem Tag Bier getrunken habe J )....

Erdgeschoss 0

Erdgeschoss

Es ist eine Woche her seit dem letzten Artikel. Und die Woche war für das Hausbau nicht umsonst vergangen – die Außen-, und Innenwände im Erdgeschoss sind fast fertig. Wir waren gespannt auf das Moment in dem wir die Räume sehen werden. Bis jetzt war alles noch in der Papierform, auf dem Bauplan. Wir hatten unsere Grundrisse weder in einem Musterhaus, noch bei Bekannten abgeguckt. Bei der Planung hatten wir also volle Freiheit, aber auch Risiken, dass wir uns im Endeffekt was Unschönes planen. Mit den Grundrissen sind wir, zum Glück, auch nach dem Betreten der Räume voll zufrieden geblieben....

Wichtig: Zahlungsplan 0

Wichtig: Zahlungsplan

Schon seit ein paar Wochen haben wir einen großen Fehler verstanden: der Zahlungsplan im unseren Bauvertrag entspricht nicht dem Baufortschritt. Es passiert schnell – man achtet beim Verhandeln auf kleinere Dinge wie Fenster und Türen und lässt den Zahlungsplan komplett außer Acht. Solange alles gut läuft ist es nicht schlimm. Mit unserem Generalübernehmer habe ich bis jetzt keinen Grund große Angst von z.B. dessen Insolvenz zu haben. Unser Zahlungsplan ist nicht optimal, aber hält sich noch in Grenzen. Es gibt (laut Internet) viel drastischere Beispiele. Trotzdem bin ich irgendwie nicht glücklich wenn ich sehe, dass für 41% (>100.000€) der Hausbaukosten,...

Keller: Innenwände 0

Keller: Innenwände

Heute sind die ersten Innenwände im Keller entstanden, ausgeführt aus Wienerberger Poroton Ziegel.  Da ich anscheinend zu den, diesen Begriff einem Forum entnommen, „Ziegelfetischisten“ gehöre, freue ich mich auf die natürliche rote Ziegelfarbe 🙂 Wie es am Ende mit Schalldämmung aussieht werden wir sehen. Im Internet habe ich auf schnelle keine Vergleichswerte zu Schalldämmung von Kalksandstein und Ziegel gefunden. Und noch mal Lob an Schuster Bau – alles Millimeter genau und super sauber! Und gleich Kritik – wir haben erwartet dass der Keller diese Woche fertig wird. Aber die 3 Tage (Montag – Mittwoch) waren anscheinend nur für Vorbereitung fürs...

Bodenplatte 0

Bodenplatte

„Was lange währt wird endlich gut“… Hoffentlich wird das Sprichwort in unserem Fall zutreffen. Nach der langen-langen Suche übernimmt die Firma „Schuster Bau GmbH“ aus Igensdorf, als Subunternehmen, den Rohbau. Heute war ich am Grundstück und sah das, was ich schon vor zwei Monaten sehen wollte – die Betonmischer, die Betonpumpe, eine Menge von Bauzeug und Bauarbeiter. Das Grundstück, wie erwartet, stellt einige logistische Herausforderungen – das Ablagern von Materialien und sonstigem Baubedarf ist nur unten, halb an der Straße möglich. Und es kann auch nur ein LKW gleichzeitig neben dem  Grundstück stehen. Es wird ein wenig mehr Platz zu...

Baugrube – fertig 1

Baugrube – fertig

Am Mittwoch konnten wir endlich auf unserem Grundstück einen Bagger bewundern! Ich habe nicht erwartet, dass es sich so atemberaubend anfühlt… Tausend mal gesehen, aber jetzt schaufelt er für uns! Laut Nachbarn war es eine Überraschung für die Bagger-Firma: das Grundstück ist relativ schmal und hat Hänge an zwei Seiten. Das konnte man den „intensiven“ Telefongesprächen entnehmen. Aber es gab Bewegung und wir waren schon mal froh darüber. Gestern war die Baugrube für den Keller fertig. Sie wirkt richtig riesig, wahrscheinlich weil eine Seite, die an die Straße grenzt, offen ist. Ich bin kein Boden-Expert, aber es sieht danach aus,...

Baubeschreibung 0

Baubeschreibung

Das Studieren und Vergleichen der Baubeschreibungen gehört zu den täglichen Aufgaben eines neugebackenen Bauherrn. Wir haben viele Baubeschreibungen angeschaut, darunter: solche wo alles mit „…nach DIN xxx“ geregelt ist. Leider muss man alle Normen kennen um diese verstehen zu können. solche wo alles gemütlich gehalten wird, wie „Es wird eine Treppe gebaut“. Zusammen mit einer glaubhaften Aussage eines Vertreters „Sie können dann natürlich das wählen was Ihnen gefällt. Wir machen alles individuell“. Aus den Fragen über die Aufpreise hat er sich geschickt rausgeredet. sehr Kundenorientierte: „So entsteht Ihr Traumhaus … bla-bla (so die nächste 47 Seiten)…“ Zum Glück sind nicht...